Entwicklung von Softwarelösungen

ICMS

Wenn Sie
mehr über ICMS
wissen möchten, laden Sie das PDF-Dokument herunter

Messsystem der inneren Rohrleitungskorrosion (internal corrosion monitoring system – ICMS)

In der Erdöl- und Gasindustrie stellt der Korrosionsschutz einen der wichtigsten Faktoren des Rohrleitungsbaus aus dem Grund der Wirtschaftlichkeit und des Umweltschutzes dar. Die Rohrleitungstrasse läuft durch unterschiedliche Grundstücksarten durch, in welchen die Feuchtigkeitsstufe des Bodens variiert. Als Hauptproblem wird gerade die Korrosion betrachtet, die in mehr als 50 % der Fälle zu Störungen führt, während die Industriebranche selbst ein paar Milliarden Dollar jährlich auf deren Verhütung und Instandsetzung ausgibt.

Die Einheit für kontinuierliche Online-Korrosionsmessung SKID ist in Zusammenarbeit mit der amerikanischen Firma EnhanceCo entwickelt worden. Die Einheit dient zur ständigen Überwachung von Flüssigkeiten und Gasen in Rohrleitungen unter realen Betriebsbedingungen, ohne dabei den Füll-, Durchsatz- oder Betriebsprozess der Rohrleitung zu stören. Dieses System wird für die Bewertung des Verfahrens zur Korrosionsüberwachung und bakteriologischen Kontrolle, Probenahmen ohne Erzeugung von gefährlichen Abfällen, zur Online-Programmanalyse für Behandlung mit Chemikalien, für die Datenerhebung, die regulatorischen Anforderungen an die Überwachung sowie zur Einschätzung des Risikogrades von Rohleitungen und Überwachung der Rohrleitungsintegrität eingesetzt.

Das System kann an neuen und bestehenden Festland- oder Offshore-Rohleitungen installiert werden. Es sind auch dauerhafte und transportable Systeme sowie die auf dem Anhänger aufgestellten Systeme erhältlich.

Das System wird unter Verwendung von folgenden Überwachungstechniken eingesetzt:

  • Masseverlust („Coupons“)
  • Messung des elektrischen Widerstands
  • Messung der linearen Polarisation
  • Überwachungssystem von sessilen Bakterien
  • Überwachungssystem für den pH-Wert
  • Wasserstoffmessung
  • Galvanische Messungen
  • Systeme zur Probenahmen von Gasen und Flüssigkeiten
  • Überwachung von Verschmutzungen durch Öl
  • Systeme der lokalen oder ferngesteuerten Datenerhebung unter Anwendung der SCADA-Anwendung

Konstruktionsspezifikationen

Die SKID-Einheit ist im Einklang mit den Regeln über Druckgeräte (Richtlinie 2014/58/EG) konstruiert und mit der Identifikationsbezeichnung CE2464 versehen, wodurch die grundlegende Voraussetzung für die Produktplatzierung auf dem Markt der Europäischen Union erfüllt ist.

Die Richtlinien der EU für die Bezeichnung CE sind:

  • Richtlinie über Maschinen 2006/42/EG über Maschinen
  • Niederspannungsrichtlinie – 2014/35/EU  
  • Richtlinie über die elektromagnetische Verträglichkeit – 2014/30/EU
  • Verordnung über persönliche Schutzausrüstungen (EU) 2016/425
  • Richtlinie über Messgeräte – 2004/22/EG
  • Richtlinie über umweltbelastende Geräuschemissionen von zur Verwendung im Freien vorgesehenen Geräten und Maschinen – 2000/14/EG
  • Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH), zur Schaffung einer Europäischen Agentur für chemische Stoffe

Partner