Automatisierung

Hochverfügbarkeit von Anwendungen

Primärfunktion von Computersystemen ist die Sicherstellung der Hochverfügbarkeit von Anwendungen, wobei die Verfügbarkeit als das Verhältnis zwischen dem Zeitraum, in welchem die Dienstleistung verfügbar war, und der Gesamtdauer der Beobachtung betrachtet wird. Um die gesamte System- bzw. Anwendungsverfügbarkeit zu erhöhen, ist die Redundanz der Computerausrüstung bzw. die Verteilung der Systemfunktionalität auf mehrere Komponenten notwendig. Dadurch bleibt das System funktionsfähig auch im Falle der Störung irgendeiner einzelnen Komponente.

Abhängig von der Wichtigkeit einzelner Anwendungen und der akzeptablen Zeit, in welcher diese verfügbar sind, stehen den Anwendern ein paar Verfügbarkeitsebenen zur Verfügung:

• High Availability (HA): Verfügbarkeit der Dienstleistung ca. 99 % jährlich. Üblicherweise wird eine Backup-Lösung für schnelle, erneute Erbringung der Dienstleistung eingesetzt.
• Fault Tolerance (FT): Verfügbarkeit der Dienstleistung ca. 99.99 % jährlich. Üblicherweise wird die Redundanz zur Sicherstellung des Dauersystembetriebs im Falle der Störung irgendeiner der einzelnen Komponenten eingesetzt.
• Disaster Tolerance (DT): Verfügbarkeit der Dienstleistung ca. 99.99 % jährlich, sogar im Falle einer katastrophalen Störung in einem geografisch eingeschränkten Bereich (z. B. Brand des Hauptserverraums).

Die beschriebene Sicherstellung der Verfügbarkeit stellt nur eine rechnerische Ebene dar, und allgemein betrachtet, die Sicherstellung der Verfügbarkeit von Anwendungen im engeren Sinne des Wortes. Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Beschreibung der Geschäftstätigkeit – Datenzentren.

Partner